Dividenden ETF Strategie

Die besten Dividenden ETFs finden

Dividenden ETF

Die besten Dividenden ETFs finden: Dividende sorgt für regelmäßigen positiven Cash-Flow. Diese kannst du entweder wieder neu investieren oder für einen Teil deiner finanziellen Freiheit nutzen.

Das Investieren in individuelle Dividenden-Aktien macht einigen sehr viel Freude, da sie hunderte Geschäftsberichte lesen können und in Foren und mit Freunden über die beste Auswahl diskutieren können.
Doch so breit diversifizieren wie ETFs kann man selbst nicht, weshalb es aus meiner Sicht sinnvoll ist, zumindest einen Teil seines Portfolios, mit Dividenden ETFs zu bestücken. Daher möchte ich in dieser 3-teiligen Serie beschreiben wie man die besten Dividenden ETFs finden kann und welcher für mich am sinnvollsten ist.

Teil 1: Die besten Dividenden ETFs finden
Teil 2: Dividenden ETFs 2020 – Übersicht
Teil 3: Welcher Dividenden ETF sinnvoll für mich?


Welche Tools zur Dividenden ETF Suche?

Es gibt 2 sehr weit verbreitete und sehr ausführliche deutschsprachige Such- und Analyse-Websites für ETFs: extraETF und justETF. Beide ermöglichen es dir alle in Deutschland handelbaren ETFs zu suchen.

extraETF_ETF finden
extraETF – Screenhot
justETF_ETF finden
justETF – Screenshot

Als weitere Quelle kannst du direkt auf den Webseiten der großen ETF-Anbieter nach den besten Dividenden ETFs suchen.

Die größten ETF-Anbieter sind:

Strenggenommen möchte ich dir sogar empfehlen, vor JEDER deiner ETF-Kaufentscheidungen die Fakten zum ETF deiner Wahl, auf der Webseite des ETF-Anbieters zu überprüfen. Es wäre wirklich schade, wegen eines Tippfehlers in einem Forum oder einem Finanzblog (gilt auch für diesen ;-)) eventuell eine Fehlentscheidung getroffen zu haben.

Und nun kommen wir zu der wohl wichtigsten Informationsquelle für Dividenden ETFs: das Factsheet. Das Factsheet findest du sowohl auf der ETF-Anbieterseite, als auch bei den ETF-Suchseiten. Das Factsheet wird vom ETF-Anbieter erstellt und regelmäßig aktualisiert. Darin findest du kurz zusammengefasst, die wichtigsten Fakten zum ETF:
u.a. die Ausschüttungsrendite, die aktuelle Fonds-Größe, eine Beschreibung des zugrundeliegenden Indexes, die größten Einzelpositionen und Branchenverteilungen.

Welche Kriterien für die besten Dividenden ETFs?

Die Festlegung von für dich wichtigen Kriterien für die ETF-Auswahl ist immer sehr wichtig. Denn am Ende muss es ja auch zu deiner Aktienstrategie passen.

  • Die Ausschüttungsrendite mit Sicherheit ein zentraler Fokus – soll sie besonders hoch sein, oder sind auch Renditen <3% in Ordnung für dich?
  • Wie breit sollte der ETF diversifiziert sein? Wie viele Einzelpositionen soll er abbilden/enthalten?
  • Möchtest du einen besonderen geografischen Fokus auf die Entwicklungsländer legen, oder doch lieber in Europa oder den USA investieren?
  • Wie genau sehen die Selektionskriterien des zugrunde liegenden Indexes aus? Entspricht das auch deinem Verständnis von qualitativen Dividenden-ETF-Kriterien?

… und nun geht es an die konkrete Auswahl. Gehe einfach weiter zu Teil 2 meiner Artikelserie: Dividenden-ETFs 2020 – Übersicht

Autor

Ich bin der Julian - 28 Jahre alt und ich bin Junginvestor. Mir ist bewusst geworden, dass ich meine Finanzen selbst in die Hand nehmen muss. Mit dem Bewusstsein, dass ich für mich selbst verantwortlich bin, baue ich mir meine eigene Rente und gehe Schritt für Schritt den Weg zu meiner finanziellen Freiheit.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Lukas Vollmer sagt:

    Hi Julian,
    Ist dies deine eigene Website?
    Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Deine 2 beschriebenen Dividenden ETFs habe ich neben 6 weiteren Dividenden ETF-S ebenfalls im Portfolio.
    Gerne können wir uns auch mal so austauschen, falls du Lust hast.

    Grüße aus Mexiko,
    Lukas Vollmer (aus Steinbach)

    1. Julian Vogt sagt:

      Hallo Lukas!
      Schön von dir zu hören! Ja, ich betreibe diesen Blog um meine Herangehensweisen und Strategien in Bezug auf Aktien und ETFs zu veröffentlichen.
      Lass uns sehr gerne mal intensiver austauschen 🙂
      Gruß Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.