Aktienstrategie ETF Strategie Mindset

Weshalb ich mich über den aktuellen Börsencrash freue

Börsencrash

Ich freue mich über den aktuellen Börsencrash!

Wow – was für eine Aussage … alles geht drunter und drüber, die Aktienkurse rutschen immer tiefer ab, alle Aktiendepots verlieren gerade massiv an Wert … und ich freue mich darüber?!

Nein, so ist das nicht gemeint! Auch mir macht es keine Freude, dass meine Depotwerte gerade immer weniger Wert werden und die meisten Positionen tief rot erscheinen.

Aber in solchen Situationen ist es wichtig nicht in Panik zu geraten, Ruhe zu bewahren und in all dem Durcheinander wieder die Helikopter-Perspektive einzunehmen. Die Langfrist-Perspektive.

Überlebt das aktuelle System?

Als langfristig orientierter Aktieninvestor interessiert mich nicht der aktuelle Wert meines Depots, sondern mir ist es wichtig, dass ich langfristig steigende Kurse und Dividenden sehe, die mich später im Leben zur finanziellen Freiheit führen.

Daher muss ich mir im Börsencrash die Frage beantworten: überlebt das aktuelle kapitalistische System wie wir es kennen?

Solange ich mir diese Frage mit „JA“ beantworten kann, glaube ich auch an langfristig wieder steigende Kurse und Dividenden – und kann auch in vermeintlich schlimmen Börsenzeiten ruhig schlafen.

Woran glaube ich?

Der Kern meiner Strategie als Privatinvestor beruht darauf, dass ich an die Grundfeste unseres kapitalistischen Systems glaube. Starke Unternehmen liefern ihren Investoren langfristig steigende Umsätze und Gewinne; einige von ihnen zahlen regelmäßige Dividenden. Die gesamte Wertschöpfung und Wirtschaftsleistung der Welt wird stetig wachsen und so für immer höhere Lebensstandards auf der ganzen Welt führen.

Damit ich als Privatinvestor daran persönlich teilhaben und profitieren kann, muss ich günstig Unternehmensanteile kaufen, von steigenden Dividenden profitieren und viele Jahre später bei höheren Kursen wieder verkaufen.

Weshalb ich mich über den aktuellen Börsencrash freue

Ich hoffe du verstehst so langsam worauf ich hinaus will.

Wenn mir der jetzige Wert meines Depots nicht so wichtig ist, da mich nur dessen Wert in vielen Jahren in der Zukunft interessiert, freue ich mich aktuell über günstige Kaufkurse.

Ich glaube weiterhin

  • an den Fortbestand unseres Systems
  • an die langfristig steigende weltweite Wirtschaftsleistung
  • an langfristig steigende Umsätze und Gewinne großer Unternehmen
  • an langfristig steigende Aktienkurse und Dividenden.

Daher freue ich mich jetzt über die Möglichkeit, vergleichsweise günstig, in tolle Unternehmen investieren zu können. Ich werde weiter meine ETF Portfolios ausbauen und in die besten Dividenden ETFs investieren.

Autor

Ich bin der Julian - 28 Jahre alt und ich bin Junginvestor. Mir ist bewusst geworden, dass ich meine Finanzen selbst in die Hand nehmen muss. Mit dem Bewusstsein, dass ich für mich selbst verantwortlich bin, baue ich mir meine eigene Rente und gehe Schritt für Schritt den Weg zu meiner finanziellen Freiheit.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Da bin ich ganz deiner Meinung.

    Durch den Crash bieten sich wieder gute Chancen am Markt.
    Besonders für Investoren mit langfristigem Anlagehorizont eine sehr gute Situation, wenn denn genug Cash zum Investieren zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.